Ziel Klassenerhalt für Schorndorf

benjamin-wahl-von-der-sg-schorndorf-foto-ulrich-kolb
Benjamin Wahl von der SG Schorndor Foto: Ulrich Kolb
Der Badminton-Zweitligist SG Schorndorf startet am Wochenende mit Heimspielen in die neue Bundesligasaison. Zu Gast sind zwei starke Gegner: Am Samstag der TV Marktheidenfeld (15.00 Uhr) und am Sonntag der SV GutsMuths Jena (14.00 Uhr).
Vergangene Saison belegte die SG Schorndorf Platz Drei und qualifizierte sich für die Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga. Ein Höhepunkt in der nunmehr fünfzigjährigen Abteilungsgeschichte. Trotz dieses Erfolges liegt der Fokus auf dem Ziel Klassenerhalt. Für David Kramer, Schorndorfs Spitzenspieler im Männereinzel, wäre es aber auch vermessen, sich hohe Ziele zu setzen. „Die Saison ist komplett offen, da vier neue Mannschaften dabei sind.“ Die Südbundesliga besteht aus zehn Mannschaften. Neu dabei sind Erstligaabsteiger SV Fun Ball Dortelweil sowie die Aufsteiger TV 1860 Hofheim, BC Remagen und der BC Offenburg aus Baden.
Favoriten auf die Spitzenplätze sind der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 2 und der SV Fun Ball Dortelweil. Die Saarländer vom 1. BC, vorige Saison Vizemeister, haben einen namhaft besetzten Spielerkader und profitieren vom Olympia Stützpunkt in Saarbrücken. Dortelweil hat ebenfalls einen hervorragenden Spielerkader und wird den Wiederaufstieg anstreben. Schorndorf will in der aus zehn Mannschaften bestehenden zweiten Bundesliga mit seinen Trümpfen stechen: Einem Team aus der Region das mit Leistung und großem Teamgeist punktet. Dazu kommt als weiterer Pluspunkt eine tolle Publikumsunterstützung und Stimmung, welche in der Liga einmalig ist. Um die 200 Zuschauer besuchen regelmäßig die Heimauftritte in der Karl-Wahl Halle. „Auch die Gegner freuen sich auf die Spiele in Schorndorf“, so Teamchef Benjamin Wahl.
Der Schorndorfer Kader ist bei den Männern unverändert. Den Spielerkern bilden David Kramer, Simon Kramer, Benjamin Wahl, Alan Erben und Marco Weese. Florian Winniger und Andreas Geisenhofer werden sicherlich auch zu Einsätzen kommen. Veränderungen gibt es bei den Frauen. Die bisherige Spitzenspielerin Miranda Wilson hat gewechselt und schlägt für den 1. BC Wipperfeld in der 1. Bundesliga auf. Nadine Kuhnert heißt nach Ihrer Trauung mit Benjamin Wahl nun Nadine Wahl und erwartet Nachwuchs. Sie wird diese Saison nicht zum Einsatz kommen.
Statt Miranda Wilson wird nun Xenia Kölmel (17) das Fraueneinzel spielen. Das große Talent trainiert am Förderstützpunkt in Mühlheim an der Ruhr trainiert und kam letzte Saison vor allem in der Regionalligamannschaft zum Einsatz. Wie spielstark Xenia Kölmel bereits ist belegen zwei Erfolge: Der Gewinn der Baden-Württembergischen Meisterschaft im Einzel vergangenen Dezember. Und – aufgrund der bundesweiten Konkurrenz noch deutlich höher einzustufen, der Gewinn der Deutschen Rangliste im Einzel im August. Diese Leistungen wurden nun auch belohnt mit der Nominierung für das U19 Länderspiel Deutschland gegen Frankreich in Bietigheim.
Das Frauendoppel werden Xenia Kölmel und Kerstin Wagner spielen. Die vielfache Baden-Württembergische und südostdeutsche Doppel- und Mixedmeisterin Kerstin Wagner kehrt nach ihrer Babypause als Stammspielerin ins Team zurück. Im Bundesligakader bei den Frauen stehen dazu Jennifer Löwenstein und Ramona Zimmermann. Jennifer Löwenstein hatte bereits vergangene Saison Zweitligaeinsätze. Ramona Zimmermann (16) trainiert am Badminton-Internat in Kaiserslautern und soll auch Einsätze bekommen.
DVERTISER: GearBest DE from awin.com -->
Die Schorndorfer Mannschaft hat gleich zum Saisonauftakt zwei starkte Mannschaften zu Gast. Samstaggegner TV Marktheidenfeld war letzte Saison der stärkste Verfolger der Schorndorfer. Unter anderem im ersten Männereinzel zwischen David Kramer und Tim Specht ist ein sportliches Glanzlicht zu erwarten. Der SV GutsMuths Jena lag der SG Schorndorf in den vergangenen Spielzeiten überhaupt nicht. Darum wurde der Heimspielerfolg letzte Saison besonders gefeiert. Mit den Schorndorfer Tugenden will man an diese Leistungen anknüpfen. Steckbriefe: Siehe Bild oben Teamchef Benjamin Wahl (23.02.1984) Wohnort: Schorndorf  Beruf: Geschäftsführer SG Schorndorf   Größte Erfolge: 5. Platz Deutsche Meisterschaften Herrendoppel 2017, Deutscher Hochschulmeister, mehrfacher Südostdeutscher Meister 
david-kramer-foto-ulrich-kolb
David Kramer. Foto: Ulrich Kolb
David Kramer (22.11.1993) Wohnort: Fellbach  Beruf: Sportmanager SG Stern Stuttgart  Größte Erfolge: Südostdeutscher Meister Einzel, Deutscher Hochschulmeister, Sieger Deutsche Rangliste 
Simon Kramer (9.6.1991) Wohnort: Fellbach  Beruf: Dualer Student BWL  Größte Erfolge: 3. Platz BW Meisterschaften Doppel 
marco-weese-foto-ulrich-kolb
Marco Weese. Foto: Ulrich Kolb
Marco Weese (28.03.1991)  Wohnort: Beutelsbach Beruf : Werkzeugmechaniker  Größte Erfolge : mehrfacher Südost deutscher Meister Jugend, Südostdeutscher Vizemeister Doppel 2018 
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail