Jena vor schwerer Aufgabe

das-team-von-jena-foto-steffen-nichterlein
Das Team von Jena. Foto: Steffen Nichterlein
Nach fast einem Jahr findet am kommenden Sonntag, dem 26.
September 2021, um 11 Uhr endlich das erste Heimspiel der
Saison 2021/22 des SV GutsMuths Jena statt.
In der Sporthalle des Sportgymnasiums Jena treffen die Badminton-Cracks auf den TSV Trittau aus dem hohen Norden. Vor dem Team steht
damit abermals in der 1. Bundesliga eine schwere Aufgabe. Nach
den beiden verlorenen Auftaktspielen soll die heimische
Verstärkung im Rücken vielleicht zu dem einen oder anderen
Punkt führen und den favorisierten Gegner ins Schwitzen
bringen. Bereits beim FinalFour im Juni diesen Jahres, trafen
beide Mannschaften aufeinander – mit dem besseren Ende für
Trittau. Zusätzliche Verstärkung hat das norddeutsche Team
durch den Dänen Martin Bundgaard erhalten, welcher neben dem
Belgier Julien Carraggi, dem gebürtigen Indonesier Ary Trisnanto
und den Persson-Brüdern das Team komplettiert. Bei den Damen
schlägt voraussichtlich neben zwei jungen Indonesierinnen die
aktuelle Nationalspielern Emma Moszcynski auf.
Dennoch werden die Jenenser alles daransetzen, ein spannendes und
unterhaltsames Spiel zu liefern und den einen oder anderen
Punkt zu erzielen. Es wurden bis zu 300 Zuschauer von der Stadt
zugelassen. Der Verein freut sich über jeden Unterstützer, der
vor oder nach der Wahl am Sonntag das Bundesligateam aus
Jena unterstützt. Christoph Jury
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail