Sieg und Niederlage für Schorndorf

Badminton-Zweitligist SG Schorndor startete mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison: 1:6 unterlagen die Daimlerstädter beim SV GutsMuths Jena, ein knapper 4:3-Sieg glückte in Dillingen.

Die Niederlage beim SV GutsMuths Jena fiel mit 1:6 zu hoch aus. Das nötige Quäntchen Glück fehlte vor allem in den beiden Auftaktdoppeln.

Sowohl das erste Männerdoppel als auch das Frauendoppel gingen über fünf Sätze. Und beide male hatten die Gastgeber die Nase vorne. David Kramer/Benjamin Wahl unterlagen in der Verlängerung mit 10:12, Nadine Kuhnert/Xenia Kölmel mit 8:11.

Damit war schon eine Vorentscheidung gefallen. Florian Winniger/Andreas Geisenhofer unterlagen mit 9:11, 10:12, 8:11 Moritz Predel/Johann Höflitz. Zwischenstand 0:3.

Neuzugang Xenia Kölmel kam in Jena zu ihrem ersten Sieg für die SG Schorndorf: Im Einzel verkürzte sie mit einem glatten Dreisatzsieg auf 1:3. Das Schorndorfer Trumpf-As im Männereinzel, David Kramer, stach nicht gegen Johann Höflitz. Der Thüringer setzte sich im vierten Satz mit 11:8 durch.

Schade war die Dreisatzniederlage von Benjamin Wahl/Nadine Kuhnert im Mixed gegen Julian Voigt/Tabea Tirschmann. Denn die Sätze Zwei und Drei gingen mit 14:15 und 13:15 denkbar knapp verloren.

Im abschließenden Spiel erhöhte Pit Hofmann für die Thüringer gegen Florian Winniger auf den Schlußstand von 6:1.

Wesentlich mehr Spielglück hatte die SG im Spiel gegen den TV Dillingen. Mit einem Dreisatzsieg des Männerdoppels David Kramer/Benjamin Wahl kamen die Daimlerstädter gleich gut in die Partie.

Nach Siegen im Frauendoppel und dem zweiten Männerdoppel gelang dem TV Dillingen aber ein 2:1-Zwischenstand. Die Siegaussichten der Bayern wurden durch Stephanie Romen im Einzel weiter befeuert.

Die vor mehreren Spielzeiten für Schorndorf spielende gebürtige Südtirolerin ging gegen Xenia Kölmel mit 12:10, 11:8 in Führung. Xenia Kölmel ließ sich nicht entmutigen und drehte das Spiel mit 11:6, 11:5, 11:5.

David Kramer brachte sein Fünfsatzmatch gegen Florian Berchtenbreiter ebenfalls zu einem guten Ende: 11:4.

Damit fehlte beim Stand von 3:2 noch ein Punkt zum Sieg. Benjamin Wahl/Nadine Kuhnert wurden im Mixed zu den gefeierten Helden aus Schorndorfer Sicht. Im fünften Satz wehrten beide Matchbälle ab und holten den Siegpunkt mit 14:12.

Damit stand es 4:2. Im abschließenden zweiten Männereinzel unterlag Florian Winniger dem Dilliger Tobias Güttinger mit 8:11, 9:11, 5:11.

Ulrich Kolb

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail