Weiterer Kantersieg für Refrath in der 1. Bundesliga

ann-kathrin-spoeri-foto-georg-poluektov

Ann-Kathrin Spöri. Foto: Georg Poluektov
Nach den klaren Siegen gegen Mülheim und Trittau gewann TV Refrath 1 zum dritten Mal in Folge in der 1. Bundesliga mit 6:1. Diesmal war es der TSV Freystadt, der am Sonntag daheim die Stärke des jetzigen Tabellenzweiten anerkennen musste.
Nach gewonnenem 2. Herrendoppel (Nguyen/Beck) mussten Schwenger/Völker im 1. Herrendoppel nach fünf Sätzen ihren Gegnern leider als Verlierer die Hand schütteln. Doch sehr klare Siege von Kilasu Ostermeyer/Chloe Magee im Damendoppel und von der immer noch ungeschlagenen Ann-Kathrin Spöri im Dameneinzel stellten einen beruhigen 3:1 Vorsprung her. Zwei recht sichere Siege von Nhat Nguyen und Lars Schänzler bei je einem Satzverlust gaben schließlich den Geschwistern Sam und Chloe Magee beim 5:1 die Steilvorlage zum Dreipunkteerfolg. Diese hatten dann auch wenig Probleme und gewannen ihr Mixed mit 3:0 Sätzen.
Durch den gleichzeitigen 2:5-Ausrutscher des 1. BC Beuel in Mülheim kletterte der TV Refrath mit diesem Erfolg auf den 2. Tabellenplatz, nur einen Zähler hinter Titelverteidiger Bischmisheim und drei Zähler vor den Bonnern.
Am kommenden Sonntag (15 Uhr) kommt Schlusslicht TSV Neuhausen-Nymphenburg aus München in die Halle Steinbreche. Ein weiterer Heimsieg ist eingeplant.
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail