Schlagwort: tusschwanheim

Offenburg holt erneut vier Punkte

lena-reder-die-mit-ihrem-einzel-zwei-wichtige-punkte-fuer-den-bco-holte-foto-jochen-berger

Lena Reder, die mit ihren Einzel zwei wichtige Punkte für den BCO holte. Foto: Jochen Berger
In einer gelungenen Heimspielpremiere schafft der Badmintonclub Offenburg (BCO) erneut ein Drei-Punkte-Sieg und ergattert mit einer 3:4-Niederlage noch einen Bonuspunkt
Ohne Mannschaftskapitän Lukas Burger, der privat verhindert war mussten die Offenburger in die wichtige Begegnung gegen den TuS Neuhofen. Eine Schocksekunde erlebten die BCOler als Karl Kert beim Einspielen zum Doppel kurz umknickte. Es ging für ihn aber weiter und die Gastgeber starteten trotzdem eindrucksvoll in die Bundesligapartie, in der alle 3 Doppel in 3 Sätzen gewonnen werden konnten, wobei das Ergebnis eindeutiger aussieht, als der tatsächliche Spielverlauf in den von hohem Tempo geprägten Spielen war. Mit der 3:0-Führung im Rücken sicherte Hannes Discher im 2. Herreneinzel mit dem 4. Punkt schon mal die 2 Siegpunkte. Im ersten Herreneinzel konnte Karl Kert seinen lädierten Fuß nicht kompensieren und musste sich in 4. Sätzen geschlagen geben, so dass die Neuhofener die Chance auf den Bonuspunkt wahrten. Die Hoffnung konnte das Offenburger Mixed aber in 3 Sätzen zunichtemachen und auf einmal war sogar der zweite 3-Punkte-Sieg in dieser Saison denkbar. Im abschließenden Einzel zeigte Lena Reder eine nervenstarke Topleistung und holte mit ihrem Sieg den 6. Punkt für die Badener und sicherte damit den 3-Punkte-Sieg.
Am Sonntag stand dann der TuS Schwanheim auf dem Spielplan. Aufgrund der Verletzung von Kert musste die Offenburger die Aufstellung umwerfen und aktivierten kurzfristig den Badenligaspieler Tim Armbrüster. Im Damendoppel zeigten Lena Reder und Paloma Wich gegen die mit Johanne Golszewski angetretenen Hessen ein gutes Spiel, konnten auch den 3. Satz für sich entscheiden, in Summe unterliefen den beiden aber im Abschluss zu viele Fehler, so dass die Gäste in Führung gingen. Johannes Discher und Jonas Burger konnten im 1. Herrendoppel in vor Sätzen den Ausgleich erkämpfen. In einem hochspannenden 2. Doppel erkämpften Tim Armbrüster und Andreas Müller in 5 Sätzen den 2. Punkt für Offenburg und anschließend hatte Lena Reder auch heute das Dameneinzel fest im Griff und sorgte mit ihrem 3-Satz-Sieg für die 3:1-Führung. Wer den TuS Schwanheim jetzt bereits abschrieb, sah sich getäuscht. Im Mixed und im 2. Herreneinzel kämpften sich die Gäste in jeweils 4 Sätzen zurück in die Partie und glichen zum 3:3 aus. Somit musste das 1. Herreneinzel über Sieg und Niederlage entscheiden. Hier erlebten die BCOler die zweite Schrecksekunde an diesem Wochenende, als Andreas Müller am Ende des zweiten Satzes bei einem tiefen Ausfallschritt den Oberschenkelmuskel überstreckte. Im dritten Satz versuchte Müller noch alles, aber gegen den clever aufspielen Schwanheimer Engel, war mit dem Handicap nichts mehr zu holen. Die Offenburger verloren damit mit 3:4, ergattern sich aber mit dieser knappen Niederlage den wichtigen Bonuspunkt.
Mit dem erneuten Vier-Punkte Wochenende können die Badener aber sehr zufrieden sein und setzen sich mit dem aktuellen 2. Tabellenplatz erstmal von den abstiegsrängen weiterhin ab. Jürgen Burger

Die Offenburger empfangen Neuhofen und Schwanheim

paloma-wich-will-im-heimspielauftakt-mit-ihrem-team-punkten-foto-jochen-berger

Paloma Wich will im Heimspielauftakt mit ihrem Team punkten. Foto: Jochen Berger
Nach fast einem Jahr coronabedingter Abstinenz präsentiert der Badmintonclub Offenburg (BCO)  wieder Bundesliga-Badminton in Offenburg. Die Offenburger sind mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen gut in die Saison gestartet und wollen diesen Schwung in die ersten Heimspiele der Saison mitnehmen.
Am Wochenende kommt es dann  zum ersten Aufeindandertreffen mit dem TuS Neuhofen und dem TuS Schwanheim. Zwei Teams, die in der letzten Saison als Aufsteiger zum ersten mal Bundesligaluft schnupperten, es aber durch den Saisonabbruch zu keiner Begegnung mit den Offenburgern kam. Die Pfälzer und die Hessen gehören zu den Teams gegenüber welchen sich die Badener auf alle Fälle, im Kampf um den Klassenerhalt, durch- und absetzen wollen. Allerdings zeigte das erste Spieltagswochenende, wie eng einige Teams in der Liga zusammenliegen. Sowohl Neuhofen als auch Schwanheim sind mit einem Sieg und einer Niederlage gestartet. Interessanterweise setzen sich dabei samstags beide Teams gegen ihre Gegner (Schwanheim – Geretsried 6:1 und Neuhofen – Neuhausen-N. 4:3) durch, während am Sonntag beide eine Niederlage gegen die getauschten Gegner einstecken mussten (Schwanheim – Neuhausen-N. 3:4 und Neuhofen – Geretsried 2:5). Schwanheim liegt somit auch punktgleich auch nur ein Platz hinter den Badenern auf Rang Fünf.
“Wir wollen am Wochenende punkten, müssen aber dafür eine sehr gute Mannschaftsleistung abrufen und die kompakten Kader von Neuhofen und Schwanheim versuchen zu knacken”, blickt Teammanger Jürgen Burger auf das Wochenende, “es wird nicht einfach werden, denn zum Beispiel Schwanheim hat mit Johanna Goliszewski eine ehemalige Nationalspielerin und Olympiateilnehmerin im Team, aber wir haben zum Auftakt gezeigt, was wir können und wollen das auch vor hemischen Publikum tun.” Die Spiele:
Am Samstag, den 25.09.2021  15.30 Uhr BC Offenburg – TuS Neuhofen
Am Sonntag, den 26.09.2021 11.30 Uhr BC Offenburg – TuS Schwanheim
Beide Spiele finden in der Sporthalle Nordwest, Otto-Hahn-Straße 13 in Offenburg statt
Für den Zutritt gelten die 3-G-Regeln, Besuchererfassung und Maskenpflicht. Jürgen Burger