Vier Punkte für Mülheim 2

rene-rother-foto-marc-pastoors
René Rother. Foto: Marc Pastoors
Ein anstrengendes Wochenende stand bei dem zweiten Team des BVM an. Am Samstag fuhr die ersatzgeschwächte Mannschaft in den hohen Norden zum Horner TV, um die Siegesserie fortzusetzen.
Auf der Hinfahrt hatte sich herausgestellt, dass nicht alle Spieler fit waren und mit Handicaps an den Start gingen. Trotzdem konnte sich Mülheim mit einen 4:3 durchsetzen. Nach einem sehr knappen 1. HD, das durch unsere lang eingespielte Paarung Pasquale Czeckay und Martin Kretzschmar bestritten und in vier Sätzen verloren wurde, konnte unser Damendoppel mit Katharina Altenbeck und mit dem jungen Ersatz Julia Meyer in drei souveränen Sätzen glänzen. Ebenfalls wurden das 2. HD, das 1. HE und das DE deutlich in drei Sätzen gewonnen. Am Sonntag in der Früh startete der zweite Abschnitt des Doppelspieltags beim TV Refrath. Mit erneuter Unterstützung durch Joyce Grimm brauchte sich die Zweitvertretung des BVM nicht verstecken, denn auch diese hochklassige Begegnung konnte mit einen erneuten 4:3 zu Gunsten des 1. BVM entschieden werden.
Einen starken Auftritt legten zum Start der Partie Joyce Grimm und Katharina Altenbeck im Damendoppel hin. Sie konnten sich nach einem 2:0-Satzrückstand gegen Jennifer Karnott und Anika Dörr doch noch einen Sieg erspielen. Auch das 1. Herrendoppel setzte sich in fünf Sätzen mit einer Glanzleistung durch.
Ebenfalls wurden die Spiele im 1. HE und im DD mit viel Kampfgeist gewonnen.
Die Siegesserie geht weiter und ist ein optimaler Abschluss mit vier weiteren Punkten und bringt eine verdiente fünfwöchige Pause für alle Spielerinnen und Spieler. Vielen Dank an Julia Meyer und Joyce Grimm, die uns mit allen Kräften und hart erkämpften Punkten unterstützt haben. Ohne eure Hilfe wäre es nicht möglich gewesen. Reńe Rother
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail