Schorndorf verliert knapp gegen Neubiberg

marco-wesse-li-und-benjamin-wahl-punkteten-im-zweiten-doppel-foto-ulrich-kolb

Marco Weese (li.) und Benjamin Wahl punkteten im zweiten Doppel. Foto: Ulrich Kolb
Badminton-Zweitligist SG Schorndorf unterlag im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Neubiberg-Ottobrunn mit 3:4. In der umkämpften Partie holte die SG damit immerhin einen Punkt für die Tabelle.
Die SG Schorndorf hatte gegen die Bayern durchaus Siegchancen. Eine davon verpasste das Frauendoppel Xenia Kölmel/Kerstin Wagner. Im vierten Satz war bei 2:1 Satzführung und 9:6 Spielstand der Spielgewinn schon greifbar. Doch die nächsten fünf Punkte machten Helena Storch/Pia Becher zum Satzgewinn. Und auch im spannenden Entscheidungssatz setzten sich die TSV-Frauen in der Verlängerung durch mit 12:10. Nach den Doppeln lag die SG dennoch mit 2:1 vorne. Das erste Männerdoppel David Kramer/Alan Erben punktete im fünften Satz mit 11:8. Benjamin Wahl und Marco Weese holten das zweite Doppel in vier Sätzen.
Xenia Kölmel spielte im Einzel gegen Pia Becher und verlor die Sätze Eins und Zwei hauchdünn. Das 13:11 im dritten Satz versprach eine Wende. Doch im vierten Satz spielte die Jugendnationalspielerin einige Bälle zu lang und unterlag 9:11. Zwischenstand 2:2. Der TSV Neubiberg-Ottobrunn spielte sich im Mixed und dem zweiten Einzel zum Auswärtssieg. Kerstin Wagner/Alan Erben unterlagen in vier Sätzen. Simon Kramer konnte nach zwei hauchdünn mit 10:12 verlorenen Sätzen den dritten Satz für sich entscheiden. Das Spiel ging dann im vierten Satz mit 5:11 klar weg.
Beim Stand von 2:4 war nun noch das erste Einzel zu spielen. Hier gelang es David Kramer noch einen Punkt zu retten. Julian Edhofer holte Satz Eins und Satz Vier. Im Entscheidungssatz punktete David Kramer mit 11:5. Ulrich Kolb
Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail