Hart erkämpfter Sieg von Refrath II in Mülheim

denis-nyenhuis-mark-byerly-foto-andre-jahnke
Denis Nyenhuis/Mark Byerly. Foto: Andre Jahnke.

Die zweite Mannschaft des TV Refrath verschaffte sich am Samstag mit einem 4:3 Sieg bei der Zweitvertretung des 1.BV Mülheim etwas Luft zum Tabellenende in der 2. Liga Nord.

Nach bisher eher dürftiger Punkteausbeute sollte am Samstag unbedingt ein Sieg her und man hatte extra Vivien Sándorházi und Max Schwenger aus der 1.Mannschaft mobilisiert, um der „Bundesligareserve“ zu helfen.

Beide gingen in ihren Doppeln zunächst etwas unglücklich zu werke. Schwenger fand im 1. Herrendoppel an der Seite von Christopher Klauer nicht zu seinem Spiel und die 17-jährige Ungarin unterlag mit Anika Dörr im Damendoppel im 5.Satz nach 6:2-Führung mit 7:11.

Anschließend sahen die Zuschauer ein starkes Doppel von Denis Nyenhuis und Mark Byerly und zwei souveräne Siege von Sándorházi im Einzel und Max Schwenger im Mixed mit Jenny Karnott.

DVERTISER: GearBest DE from awin.com -->
Beim Stand von 3:2 musste noch ein Sieg in den beiden Herreneinzeln her und den holte Christopher Klauer mit einer kämpferisch erstklassigen Leistung. In vier Durchgängen holte er den Siegpunkt für sein Team, währenddessen Mark Byerly parallel chancenlos war.

Mit diesem Auswärtssieg erhöhten die Refrather ihr Punktekonto auf sechs Zähler und hoffen nun auf weitere Punkte, wenn es in zwei Wochen zu den Auswärtsbegegnungen bei den Tabellennachbarn aus Berlin und Peine geht.